Mein PocketPC

Den älteren MDAIII nutze ich vor allem als Navigationsgerät im Auto. Hauptsächlich mit dem Navigon Mobile Navigator 5.1. Er kommt auch als Navigationsgerät für das Auto meiner Frau zum Einsatz, wenn ich einmal damit fahren darf. Dort ist er mobil mit einer 2. abnehmbaren Brodithalterung befestigt. Und ich verwende ihn als Datenbackup und Reservegerät.

Meinen neueren MDAc verwende ich bei Wanderungen zur Anzeige von Rasterkarten gemeinsam mit der Holux GPSlim GR-236 (Bluetooth-GPS-Empfänger mit SiRFIII) und fallsweise als Testgerät nicht nur für ausländische Navigationsprogramme.

Den MDA Pro nutze ich im Büroalltag für Termine, Adressen, Aufgabenbearbeitung und zum Telefonieren. Und warte sehnsüchtig auf die Anpassung des Mobile Navigator 5 an WM2005.

Wer sich für Navigationssysteme am PocketPC interessiert, kann sich im Pocketnavigationsforum umsehen und auf Tobias hervorragenden Seiten informieren. Oder er kommt bei einem unserer Treffen in Wien vorbei. Dort können wir vieles auch vorführen.

Beim Wandern und Radfahren nutze ich den PPC mit  Fugawi als Rasterkartenprogramm. Fugawi hat den Vorteil dass Karten im BSB-Format (da gibt es Karten der Vermessungsämter) direkt gelesen werden können. Dem gelegentlichen Nutzer eines solchen Systems ist das für OZI notwendige kalibrieren der Karten sicher zu umständlich. Der Fairness halber muss ich sagen, dass OZI über wesentlich mehr Funktionen verfügt, aber mir hat Fugawi bisher gereicht. Seit einiger Zeit teste ich Pathaway am PocketPC - gefällt mir immer besser!

 

Meine RamMount-Fahrradhalterung (gibt es bei Mitti zu kaufen, dort leider ohne Foto):