Newsarchiv bis 03/2007
 

2006-10-09: Da ist man eine Woche nicht online und schon hat sich sehr viel getan, u.a.:

Morgen am 10. Oktober 2006 um 10:00 Uhr präsentiert HEROLD im Hotel Le Meridien in Wien sein neues Produkt: HEROLD mobile eine Neuentwicklung für Österreich, die das Telefonieren für User von Telefon-PDAs und Smartphones mit Sybian OS oder Windows Mobile als Betriebssystem einfacher und komfortabler macht. HEROLD mobile ist eine Anwendung, die das österreichische Teilnehmerverzeichnis ("Weiße Seiten") lokal auf dem Mobiltelefon verfügbar macht. An der Aufnahme der "Gelben Seite" wird gearbeitet, dies ist als Update zu erwarten. HEROLD mobile ermöglicht die Suche nach Personen, Firmen und Telefonnummern. Und es erkennt Anrufer, die in den "Weißen Seiten" des Herold-Telefonverzeichnisses eingetragen sind und zeigt zu diesen Detailinformationen an. Und vielleicht können bald auch Navigationssysteme mit den gefundenen Einträgen angesteuert werden?


Navigon
bietet eine Reihe von PNAs mit dem MobileNavigator6 an, darunter auch ein neues 4.3"-Gerät mit 16:9-Darstellung, den TS 7000Te. Leider gibt es noch immer keine PDA-Version von MN6.

Das Update auf MioMap V3.2 ist bei Anmeldung im MioClub downloadbar. Weiters wird in Kürze MioMap V3.2 für PDAs erhältlich sein.

TomTom liefert für seine GOx10-Reihe den RDS-TMC-Verkehrsinfo-Empfänger aus, aufmerksame Leser meiner Seiten wissen seit April 2006 wie der aussieht (siehe weiter unten).

VITO Technology stellte sein Update auf VITO AudioNotes v 1.2 vor: With the new version of VITO AudioNotes you can easily share your voice notes with friends and colleagues via email or mms messages. Not only can you create your voice notes right on the go but also immediately send them to anybody. You can finally forget about tedious typing and send voice messages practically from anywhere.
New feature quick record allows you to start recording with one hardware button press. The regular sequence of start-programs-AudioNotes-record is replaces with a single button press. Another feature that also saves your time is an option to delete all records altogether. Now VITO AudioNotes can automatically run upon every reset and stay in the background.
Other useful features suggested by our customers are sorting records by date or name and more informative file names for recordings. This greatly simplifies viewing a long list of records. Names of recordings include the phone number or the corresponding name from contacts (if it’s a phone call record) together with the date and time of record.
VITO AudioNotes has also been cured of some minor bugs that are listed at the product homepage on our website. VITO AudioNotes is available at www.vitotechnology.com.
Alle FahrerInnen und BesitzerInnen aller  Kraftfahrzeuge sämtlicher  Marken, Typen und Baujahre (nicht nur historische KFZ) waren zum 2. „Raid for Ethiopia“, der Benefiz-Rallye zugunsten eines Waisenhauses in Addis Abeba, Äthiopien, am 9.9.2006 ins Mariazellerland eingeladen. Der Reinerlös kam zu 100% dem Waisenhaus "Missionaries of charity" in Addis Abeba zugute.
Es war wieder ein herrlicher Tag. Die Strecke führte  durch die reizvollsten Gegenden der Steiermark, von Mariazell zum Wendepunkt in "Peter Roseggers Waldheimat", wobei sowohl fahrerisches Können, Geschicklichkeit als auch Allgemeinwissen gefragt waren. Den Ausklang am Abend bildete die Siegerehrung. Danke Gerhart und allen Coorganisatoren für Ihre Mühen! Ich freue mich schon auf die nächste Rallye.

2006-09-07: HTC Europe verkündete heute seine neuen PocketPCs für das 4. Quartal. Für die Navigation besonders interessant ist der HTC P3300, der ab Oktober 2006 mit TomTom Navigator 6 ausgeliefert wird. Eckdaten: 2,8 Zoll - Display, RollRTM (Trackball and -wheel), erhältlich mit Regionalkarte oder Westeuropakarte von TomTom.

Die anderen Geräte, HTC S620, HTC P3600 und HTC S310,  sind der Pressemeldung genauer beschrieben

2006-09-04: Für Freunde des Geocachens bietet Geocache.at die österreichischen Caches zum Download und Darstellen mit GoogleEarth an. Die Daten werden nach Laden des kml-Files automatisch vom Server aktualisiert.

Auf der IFA in Berlin stellt Navigon das portable Navigationsgerät P9611 vor, das gemeinsam mit der Porsche Design Group entwickelt wurde. Die Features lesen sich wie vom Mobile Navigator 6:

Fahrspurassistent: Bei mehrspurigen Straßen zeigt das System an, in welche Spur sich der Fahrer einordnen muss, um der Route folgen zu können. Automatische Anpassung der Lautstärke der Navigationsansagen an die Geschwindigkeit. Integriertes TMC (Traffic Message Channel) berechnet bei hohem Verkehrsaufkommen automatisch oder manuell alternative Routen, die z.B. an Staus vorbeiführen. Bluetooth-Freisprecheinrichtung. Karten von 37 Ländern Europas. Über eine Million integrierte POIs. Das P9611 wird ab Herbst 2006 europaweit erhältlich sein. Preis offen.


Weiters ist im Onlöineshop von Navigon seit Kurzem der
MobileNavigator 6 für Symbian S60 Handies erhältlich.

TomTom verlautbarte in den vergangenen Tagen einige Neuerungen: das neue TomTom One und die Features des TomTom Navigator6. Unter den Links können die genauen Neuerungen nachgelesen werden - hier kurz das Wichtigste:
• Es wird kein Update geben, die Vollversion auf MiniSD muss gekauft werden.
• Anwender des NAVIGATOR 6 können auch die bewährte Softwarelösung TomTom HOME nutzen.
Adressennavigation: Eigene Adressen lassen sich problemlos direkt als Ziel eingeben.
Ankunftszeit planen: Die Navigationslösung erstellt die Reiseroute auf Basis der gewünschten Ankunftszeit.
Warnung bei Geschwindigkeitsüberschreitung: Der Fahrer wird sofort informiert, wenn er zu schnell fährt. Diesen Service erhält Nutzer auch, wenn er sich nicht im Navigationsmodus befindet.
Sicherheitsmodus: Die Funktion deaktiviert eine Anzahl von Menüpunkten vor der Fahrt, sodass die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht beeinträchtigt wird.
Realistische, optische Anweisungen: Die Anzeige von bekannten Straßenschildern erleichtert die Orientierung.
Navigationsansicht für Fußgänger: Für Fußgänger und Radfahrer wird die Navigation durch die „Norden ist immer oben“–Ansicht erleichtert.
Einfache Installation: Das Menü ist einfach zu bedienen.
Verbesserte Benutzeroberfläche: Nachtsicht und 65.000 Farben ermöglichen optimale Sichtverhältnisse.
Klare 2D oder 3D Karten: Präzise gesprochene Anweisungen helfen bei jeder Richtungsänderung.
Routenwahl: Die Navigationslösung bietet die Wahl nach der schnellsten, kürzeste Route, zu Fuß-Tour, Vermeidung von gebührenpflichtigen Straßen und vieles mehr.
Sofortige Umleitung: Verpasste Abzweigungen werden unmittelbar korrigiert.
Einfache Handhabung von Anrufen: Die Navigation wird auch während des Telefonierens fortgesetzt.
Reiseroutenplanung: Zwischenziele lassen sich vor Beginn des Fahrtantritts in die Reiseroute integrieren.
Mehrsprachig: TomTom NAVIGATOR 6 wird in 22 Sprachen mit Hilfe von 50 Stimmen angeboten.
PLUS Service: Dieses kostenpflichtige Angebot stellt unter anderem Verkehrsinformationen, Radarkameras und Orte von Interesse zur Verfügung.

TomTom ONE (Europe) bietet eine vollständige Navigation von Tür-zu-Tür überall in Westeuropa. TomTom ONE (Regional) wird mit den Karten von Deutschland, Österreich und der Schweiz, sowie den wichtigsten Strassen Westeuropas geliefert. Die neuen Modelle von TomTom all-in-one Geräten sind ab Mitte September im Handel erhältlich.

Bei einer Breite von 96mm und 82mm Höhe wiegt das neue TomTom One gerade 174 Gramm. Es ist damit sehr mobil und leicht von einem Auto ins andere zu wechseln. Auch bei der Navigation zu Fuß ist es nicht zu schwer und bietet dank SiRF Star III - GPS-Empfänger sehr guten Satellitenkontakt. Wie auf allen neueren TomTom-Produkten ist die Version 6 (Kurzbeschreibung der Neuerungen siehe weiter Oben) als Software vorinstalliert, ebenso TeleAtlaskarten aus dem Jahr 2006.

2006-08-29: Teleatlas stellt seinen Nutzern ein brandneues grafisches Tool zum Melden von Kartenfehlern zu Verfügung. Mit Map Insight (derzeit noch "limited release" also Testphase) können Adressen auf einer Karte dargestellt werden, danach gelangt man mit einem Buttonclick auf ein Linkauswahlmenü und kann aus unterschiedlichen Fehlerkategorien auswählen. Auch fehlende oder deplazierte POIs lassen sich so an Teleatlas melden. Screenshots davon stelle nicht online da sie Kartenausschnitte enthalten würden und solche werden bekanntlich in letzter Zeit abgemahnt.

2006-08-22: Mit dem iGO POI Explorer (Beta) für iGO2006 hat [mICK] ein geniales Tool als Freeware entwickelt. Damit lassen sich sehr komfortabel eigene POIs direkt am per MS ActiveSync angeschlossenen PDA editieren und POI-Files in mehreren Formaten (Google Earth KML, -KMZ, GPs eXchange format, csv, asc, txt) in die iGO-Datenbank importieren und exportieren. Auch das Exportieren der gespeicherten Tracks direkt auf den PC ist möglich.

Download und Changelog, Voraussetzung für die Nutzung ist ein installiertes MS .Net Framework2.

2006-07-18: Nach zweijähriger Entwicklung gemeinsam mit der TU Dresden bringt die mbmSystems GmbH 3D-Landkarten auf den Markt. Die zusätzliche Dimension lässt den Betrachter Höhenrelationen, Hangneigungen und Reliefformen erkennen. In Kürze sind Deutschland, eine Alpenkarte, Europa und La Paz verfügbar. Die Italien, Schweiz, Österreich und eine Weltkarte in 3D sind für die nächsten Monate in Planung.

2006-06-14: ViTO technology hat zwei Tools für PC und PocketPC, VITO Theme Editor and VITO Screen Capture in englischer Sprache released.
2006-06-14: Die grossen Kartenhersteller verlautbarten in den letzten Tagen wieder einiger Kartenupdates: Navteq hat Polen erfasst (noch keine detaillierten Attribute, aber z.B. 600.000 Strassenkilometer, 2.400 Städte/Orte), Italien ist jetzt mit 160 Attributen vollständig erfasst. Teleatlas, hat Mexiko mit Autobahn- und Strassennetz erfasst. AND hat Slovenien (24.000 Strassenkilometer; Ljubljana, Celje, Kranj und Maribor mit Hausnummern und vielen POIs) in Indien erfassen lassen. 
2006-06-01: Leider kann man das MGX-0550 von Polaroid nur über dem grossen Teich kaufen.

Dabei wäre es sicher ein nettes Spielzeug im Auto: Navigation (USA, Canada und Hawaii) plus eingebauter DVD-Player, der auch Musik-CDs abspielen kann. Ein 5.6” LCD Touchscreen erleichtert die Bedienung, automatische Nachtabdunklung, ein SiRF Star III Empfänger garantiert hervorragenden GPS-Empfang und die Audiosignale können per FM-Sender ans Autoradio gesendet werden. Wahrscheinlich würde an Letzterem die Zulassung in Europa scheitern.

2006-05-18: Gestern verlautbarte Teleatlas, dass in den neuen USA-Karten (verfügbar für Pionier AVIC Z1 und TomTom GO 910) phonetische Daten integriert sind.
Diese Teleatlas-Sprachdaten erhöhen die Qualität der Sprachtechnologie in Navigationsprogrammen, indem sie eine exaktere Aussprache der Locations und der Richtungsinformationen zur Verfügung stellen. Diese Sprachdaten schliessen Straßen- und Schildernamen, administrative Informationen für Länder, Städte, Stadtbezirke sowie POIs an einer Strecke ein. Sie sind in mehr als 10 europäischen und nordamerikanischen Sprachen verfügbar. Navigationssytemnutzer können so ihre Aufmerksamkeit auf die Straße richten, während sie die in hohem Grade genauen Ansagen hören.
2006-05-11: Am gestrigen Navigationsstammtisch in Wien zeigte Bernhard eine selbst umgebaute PDA-Halterung mit integriertem TMC-Empfänger.
Diese funktioniert ausgezeichnet wie er sagt, der Empfang besser als mit einer Wurfantenne. Der große Vorteil gegenüber einer Lösung mit TMC-Empfänger im Ladekabel ist die nicht mehr im Auto unterzubringende Antenne. Diese ist hier direkt ans Gehäuse der Halterung angeflanscht. Und transportabel bleibt das Ganze noch immer. Ob uns ein Hersteller solche Halterungen industriell anbieten wird?

Begeistert waren wir alle vom MIO C510E. Superschnelle Routenberechnungszeiten, eine fingergerechte Bedieneroberfläche und ein angenehm anzuschauender Bildschirm mit schnellem Aufbau während der Navigation. Das Ding hat den "Haben-Wollen" - Effekt :-)

2006-05-10: Gerade habe ich entdeckt, dass die Testsignale des ersten europäischen Galileo-GPS-Satelitten namens GIOVE-A von der Cornell University GNSS Research Group bereits empfangen und aufgezeichnet wurden. Bisher waren diese Signale nur dem Galileo-Team zugänglich gewesen. Nähere technische Infos dazu: Determination of Galileo GIOVE-A L1 BOC(1,1) PRN Codes
2006-05-08: Links seht Ihr den neuen MIO C210, rechts den MIO C510E. Der C210 wird ab nächster Woche, der C510E in Österreich Ende Mai erhältlich sein. Bei Exitoo werden in Kürze die Datenblätter zu lesen sein.

Beide Geräte werden Mio Map Version 3, eine Navigationssoftware auf der Basis von iGO enthalten (TeleAtlas-Karten von 24 Ländern Europas, inkl. Navigation zu Outlook-Kontakten). Im Verkaufspreis inkludiert ist bereits das einjährige Update für Blitzerwarnungen. Als weitere Besonderheit ist in den C510E eine Bluetoothfreisprecheinrichtung integriert - wie hervorragend die funktioniert kann man am nächsten Navigationsstammtisch, 10.5.2006, in Wien sehen (und hören).
Weiters wird voraussichtlich auch Ende Mai das Topgerät der Linie, der MIO C710, lieferbar sein. Dieser sieht aus wie der C510E, hat all dessen Funktionen, verfügt zusätzlich über einen 2GB großen internen Speicher (der C510 hat 512MB Flash-Speicher) und wird kostenlose TMC-Meldungen (beim C510 optional) verarbeiten können. Er wird mit MP3-Player, einen Photo-Viewer und Konvertern (Entfernungen, Gewichte, Geld) sowie Rechner ausgeliefert.

Hier ein paar Kurzdaten:
MIO C210: empf VK 299,-€ incl Mwst
-        400 Mhz Prozessor / Sirf Star III GPS Empfänger integriert
-        2.7" Display
-        Karten: Deutschland oder ALPS inkl. Hauptstrassen Europas
         Hauptstrassen Europas auf int. Speicher
-        Radarwarner Information incl. 1 Jahr freies Update

MIO C510E: empf VK 399,-€ incl Mwst
 
-        400 Mhz Prozessor / SIRF Star III GPS Empfänger integriert
-        3.5" Display
-        Bluetooth / GSM Freisprecheinrichtung
-        Karten: Deutschland oder ALPS incl. Hauptstrassen Europas auf int. Speicher
-        DVD mit  Kartenmaterial  von 24 Europäischen Ländern
-        Fußgänger Navigationsmodus
-        Radarwarner / Information incl. 1 Jahr freies Update

2006-04-27: Das zukünftige europäische GPS GALILEO geht 2008 eventuell kleiner aus geplant in Betrieb, weil die Finanzierung noch nicht gesichert ist.

2006-04-26: Zum Ende des Jahres 2006 wird GLONASS, das russische GPS-System, mit einer 30m-Genauigkeit für den zivilen Gebrauch freigegeben.

2006-04-20: Nun, iGO für den PocketPC ist seit der CeBIT2006 jedem Interessenten ein Begriff. Jetzt erscheinen in Europa bald die PNAs mit iGO als Navigationssoftware.

Auf den Internetseiten von MyGuide wird eine Reihe von PNAs dargestellt, zum Beispiel das MyGuide 4300 mit 4 Zoll Bildschirm, 400 MHz Prozessor und SiRF Star III GPS-Empfänger. Bald soll es nähere Informationen zum Verkaufsstart geben.

Das erste heurige Update von allen Karten des AutoMapa - Navigationssystems ist vor einigen Tagen erschienen.
Neben Änderungen, die anhand eingesandter Anmeldungen vorgenommen wurden, enthalten die "3s"- Karten u.a. 8.000 zusätzliche Ortschaften oder Teile der Ortschaften, die eigene Bezeichnungen besitzen. Die Anzahl der Ortschaften in AutoMapa ist damit höher als 52.000. Das System bietet eine vollständige Hausnummerngenauigkeit über mehr als 1.000 Ortschaften (darunter fast alle Städte Polens, d.h. 810 von 889). 
Auf der Karte Polska 50k sind mehr als 100.000 neue Anschriften erschienen. Dadurch ist die allgemeine Anzahl der Anschriften auf der Karte Polska XL auf mehr als 850.000 Anschriften gestiegen. Die Anzahl von POIs ist auf 56.000, d.h. mehr als 20.000 neue POIs, gestiegen.
Die Karten Version "3s" funktionieren ausschließlich mit der Softwareversion 3.9.5.
Ab 1 April ist das Jahresabonnement der Karten zum neuen niedrigeren Nettopreis von PLN 129 (Bruttopreis PLN 157) von www.Automapa.pl erhältlich.
Navman stellte mit den iCN 720 und iCN 750 die ersten Navigationgerate mit NavPix vor. NavPix ist eine Technologie, die einen einzigartigen und intuitiven Weg des Navigierens zu einem Ziel durch Verwendung von Bildern darstellt. Die ab Mai 2006 im europäischen Markt verfügbaren Systeme bieten beide ein hochauflösendes 4 Zoll Widescreen Display, eine neue Software sowie die neueste GPS-Technologie und optional Live-Verkehrsinformationen.
Wichtige Ziele können an Hand eines vorgespeicherten Bildes ausgewählt und angesteuert werden. Aber nicht nur das, User können mit der im Gerät integrierten Kamera Fotos aufnehmen, diese hochladen, in einem persönlichen Verzeichnis gespeichern und auch anderen Usern zur Verfügung stellen.
 “Wir sind stolz darauf, mit NavPix eine weltweit neue Technologie vorzustellen", sagt Prash Vadgama. "Wir sind überzeugt, dass sie in der Zukunft zum De-Facto-Standard der Navigation wird. Im Wesentlichen ist NavPix der Anfang eines bahnbrechenden, spannenden neuen Prozesses."
2006-04-07: Vor wenigen Tagen gab AND, der dritte große Navigationskartenhersteller neben Navteq und Teleatlas, bekannt, dass eine neue Karte für die Türkei released wurde. Die Türkeikarte enthält 343.000 Kilometer Strassen und tausende POIs. In 20 Städten ist das komplette Zentrum mit allen Details erfasst, alle Städte mit mehr als 300.000 Einwohnern auf "streetlevel" enthalten.
2006-04-06: In wenigen Tagen wird der MIO A701 in Österreich zu kaufen sein. Seine technischen Daten glänzen mit einem einem SiRF StarIII-Chip mit Quick Fix (Ephemerisdownload per GPRS) und einem schnellen 520MHz Intel PXA270 Processor. 128MB ROM & 64 RAM gehören ebenso dazu wie Tri-Band 900/1800/1900, Bluetooth, 2.7” Bildschirm oder die 1.3 MegaPixel Kamera mit 2x,4x, 8X Zoom.

Ausgeliefert wird der PocketPC mit oder ohne dem Navigationssystem Mio Map V 2.0. Dieses ist ein Navigon Mobile Navigator|5-Derivat mit TMC aber ohne Fahrtenbuch. Die Karten stammen hier von TeleAtlas.
(Ergänzung, 11.5.2006): Ein optionales TMC-Kabel wird bald ausgeliefert - mein Testexemplar von der GNS-GmbH funktionierte leider nicht und das originale TMC-Kabel von MIO ist noch nicht lieferbar.

laufende Praxiserfahrungen: Der erste GPS-Fix war nach etwa 15 Sekunden vorhanden. Alle bisher von mir getesteten Navigationsprogramme fanden den integrierten GPS-Empfänger auf Anhieb, nach dem Fix steht die GPS-Verbindung so stabil wie man es von SiRFIII erwartet und durch QuickFix ziemlich schnell. Mio Map V2 verstellt allerdings die NMEA-Protokolle, sodass andere Navigationsprogramme die Satellitenanzahl nicht mehr korrekt anzeigen können. In der Datei "spgps.ini" kann man das abstellen, muss allerdings den integrierten GPS-Empfänger resetten.
Selbst die Lautstärke ist für ein so kleines Gerät befriedigend - Mio Map ist klar verständlich, iGO klingt wegen der geringen Aussteuerung der Soundfiles etwas leise aber durchaus gut verständlich.

 

2006-04-05: Mapquest und Telmap, ein israelisches Unternehmen, gaben vor Kurzem die Zusammenarbeit bei 2 neuen Produkten, dem Mapquest Navigator und und einem webbasierenden mobilen Service bekannt. Die Systeme basieren auf der neuen Technologie von Telmap genannt MOND (Mobile Optimized Navigation Data), die die Darstellung und den Gebrauch auf Handydisplays optimiert und vielfältige Verbesserungen beim Zugriff auf die Karten bieten soll. Mehr dazu in der Pressemeldung.
2006.04.05: Beim polnischen PDAClub sind die ersten Screenshots von Automapa 4 aufgetaucht.

Zur Info: das Navigationssystem wird nicht ausschließlich polnische Karten bieten, sondern auch Zentral- und Westeuropa abdecken. Und das nicht nur in gewohnt ausgezeichneter Automapa-Qualität, auch mit vielen Verbesserungen im Vergleich zur bisherigen Version 3.9x. Eine sehr übersichtliche 3D-Ansicht gehört dazu.

Ich bin schon sehr auf meine ersten Eindrücke von Automapa 4.0 gespannt. Und vor allem, welche Karten wurden als Basis gewählt, Navteq oder Teleatlas? Welches Kartendatum, Q1-2006? Wird auch TMC unterstützt? Viele offene Fragen, die hoffentlich bald geklärt sind - siehe Ergänzung unten.

Jedenfalls sieht es danach aus, dass sich die "westeuropäischen" Navihersteller mit ihren 6er-Versionen sehr anstrengen werden müssen. Neben iGO aus Ungarn wird dies das zweite Navigationssystem, neben denen die "Alteingesessenen" meiner Meinung nach alt ausschauen.

1. Ergänzung: Es sind Teleatlaskarten und natürlich neuestes Datum. TMC wird im ersten Release noch nicht dabei sein, aber es steht ganz oben auf der Prioritätenliste und wird in einem Update verfügbar sein.

2006.04.04: Von RoyalTek gibt es Informationen zu deren TMC-GPS-Empfängern:

Neben dem TMC Module ( RTM-1000) gibt es einen kompletten PocketPC, den  Empus(RTW-2100) mit SiRF StarIII. Weiters einen Kabel- (Cable TMC(RTA-1000)) und einen Bluetoothempfänger (Roadiator TMC GPS(RTG-1001)). Beim Letzteren kann man u.a. nachlesen, dass er das "Royaltek TMC protocol 1.0" unterstützt und zu Destinator PN5 kompatibel ist. Es kann also angenommen werden, dass sie alle nicht der GNS-Norm für TMC entsprechen und daher von z.B. dem Navigon Mobile Navigator 5 nicht unterstützt werden.

Apropos, falls es jemanden interessiert: so wird der TMC-Empfänger für die neuen TomTom Go 510, 710 und 910 ausschauen.

2006.03.21: GpsPasSion hat einen Test des ETEN G500 online. Darin wird die Leistungsfähigkeit des integrierten GPS-Moduls mit anderen Geräten verglichen. Diesem Testbericht ist auch zu entnehmen, dass das eingebaute TMC-Modul mit den derzeitigen TMC-fähigen Navigationsprogrammen (wie zB Destinator PN oder Navigon Mobile Navigator|5) NICHT kompatibel ist.
cimg2106_39.jpg2006.03.20: Auf der folgenden Seite findet Ihr ein paar Fotos vom Treffen des Blauen Bocks (Wirtshaus des Forums Pocketnavigation.de) in Salzburg. Dank den Organisatoren Ingo und Wolf, sowie natürlich auch Alex, der das Usermeeting des mobility club Salzburg auf die Beine stellte.

CeBIT 2006 - News (siehe auch die offiziellen News der Messe)

Es gibt eine neue Firmware für den GNS Bluetooth GPS-RDS/TMC-Receiver 5840/5843: Neu dabei ist: 
Der Anwender kann den Bluetooth-Receiver zwischen 2 Betriebsmodi umschalten. Im neuen Betriebsmodus schaltet sich der GPS-Empfänger beim Einstecken oder Anschalten einer externen Spannungsversorgung sofort an und beim Ziehen bzw. Abschalten der externen Spannungsversorgung sofort aus. In diesem Betriebsmodus kann der Receiver also z.B. fest in einen PKW eingebaut werden und an der übers Zündschloss geschalteten Stromversorgung hängen. GNS flasht mitgebrachte 5840/5843-Receiver direkt auf der CeBIT oder er muss eingeschickt werden.
Daneben stellt GNS einen neuen kabelgebundenen GPS-RDS/TMC-Empfänger vor, die 9833. Infos zu geplanten Gerätschaften können dem GNS-CeBIT-Flyer entnommen werden.

Vorgestellt werden die neuen TomTom PLUS Content & Services. TomTom HOME, eine Software-Applikation, mit der TomTom-Benutzer PLUS Content & Services bequem Zuhause von ihrem Computer aus verwalten können, ist ein integrierter Bestandteil des neuen Servicepakets. TomTom HOME vereinfacht Management-, Download- und Speicheraktivitäten in Zusammenhang mit TomTom PLUS Content & Services. Das heißt, der Benutzer plant seine Route auf dem PC oder MAC und lädt wichtige Daten wie Karten usw. auf seinen TomTom GO herunter. TomTom GO 910-Benutzern bietet TomTom HOME zudem die Möglichkeit, Musik abzuspielen und Fotos anzuzeigen. Das neue TomTom PLUS Content & Services-Paket in Kürze:
TomTom Hörbücher – Download und Abspielen von Hörbüchern, zeitschriften und -zeitungen.
TomTom Buddies – gegenseitige Lokalisierung und Zusendung von Instant Messages (nur zwischen ausgewählten Benutzern).
TomTom Radarkameras – jetzt auf den neuen Modellen der TomTom GO-Reihe vorinstalliert. Warnung vor Radarkameras inklusive Benutzermeldungen und laufender Aktualisierung der Kamerastandorte.
TomTom Quick GPS Fix – noch schnellere Bestimmung des aktuellen Standorts.
TomTom Verkehrsinfo – damit der Fahrer immer über den aktuellen Straßenzustand informiert ist und während seiner Reise nicht von Nebel oder Eisglätte überrascht wird.
TomTom Wetter – ausführliche Informationen zum Straßenzustand (Europa und USA) und Anzeige von 5-Tages-Wetterprognosen.
„Das erweiterte Portfolio von TomTom PLUS Content & Services zeichnet sich durch noch bessere Benutzerfreundlichkeit aus, denn wir sind sehr daran interessiert, die mobile Navigation mit Innovationen vorwärts zu bringen“, so Harold Goddjin, CEO von TomTom.

Die zwei neuen Modelle TomTom GO 910 und TomTom GO 710 lösen die aktuellen Navigationslösungen der TomTom GO-Reihe ab und sind ab Ende April erhältlich.
Mit der neuen TomTom GO Reihe (910/710) und den Einmalkosten des TomTom RDS/TMC Receivers können Nutzer die kostenfreie Verkehrsinformationen erleben. Mit diesem neuen Angebot ermöglicht TomTom seinen Nutzern einen Stau sowie unnötige Wartezeiten im Verkehr zu vermeiden.


Weitere News zu Hardware, und Navigationsprogrammen wie iGO, dem Mobile Navigator|6 von Navigon, Destinator 6 oder zum Beispiel dem TomTom Navigator 6 folgen später.
.
 
                                    
Garmin Nüvi 360
    BenQ-Siemens P51     Pocket Loox T        Ultra Mobile PC (UMPC)
2006-03-02 Auch Astronomen beschäftigen sich mit GPS:
Am Freitag, dem 07. April 2006, 19.30 Uhr, findet der Vortrag "Geografische Koordinaten, GPS und Galileo" von Ing. Karl Vlasich im Parkhotel Neubauer in Bad Sauerbrunn (Burgenland, Österreich) statt. Der Vortrag geht der Frage nach, wo die Unterschiede vom europäischen Galileo zum amerikanischen GPS-System liegen und welche Vorteile sich für die Amateurastronomen ergeben werden. Ebenso behandelt wird die Frage der Genauigkeit geografischer Koordinaten für astronomische Beobachtungen.
VITO Technology ltd. hat SmartMap for WM 5.0 released. Es sind auch neue Karten (USA) dafür verfügbar.
Weiters gibt es von Vito ein Update auf VITO SoundExplorer V 1.7 und neu VITO AudioNotes zum Aufzeichnen von Sprachnotizen auf PocketPCs und Smartphones.
2006-02-13 Dynavix® Mobile 2005 Version 1.5 ist ein neues tschechisches Navigationsprogramm. Soweit ich derzeit weiß, bietet es noch keine englische oder deutsche Bedieneroberfläche. Für Dynavix ist nicht nur eine Karte der Tschechei erhältlich, sondern auch andere europäische Karten.

Die Europakarte enthält 6.225.000 km Strassen und 877.000 POIs. Ein Tür-zu-Tür-Routing soll möglich sein, wobei die Karten von NavTeq und TeleAtlas stammen. Erstaunlich ist, dass Dynavix bald auch TMC-Daten verarbeiten soll, ein entsprechendes Update soll kostenlos angeboten werden.

Dynavix kann online im Shop des Herstellers gekauft werden.

Weitere (tschechische) Infos und Screenshots sind bei ce4you.cz zu finden.

2006-02-09: Nav N go wird auf der CeBIT2006 in der Halle Hall 11, Stand G68, sein neues Navigationssystem iGO vorstellen. Während der Entwicklung wurde auf einfache Bedienung sehr viel Wert gelegt, wobei das Bedienerinterface sehr flexibel eingestellt werden kann. Die hochwertige Anzeige der Karten wird Besucher ebenso wie die extrem rasche Routenberechnung überraschen. iGO baut übrigens auf der bewährten 3D-Spiele-Engine von PDAmill auf. Welche Länder diese Produktlinie genau enthält, wurde bisher noch nicht verraten, es wird nur von "European map coverage" gesprochen - bis zur Auslieferung des Produktes kann das schon ganz Europa im geographischen Sinn umfassen.
Die Standparty ist übrigens am 13.3.06 :-)
2006-02-06: VITO Active Trace wurde auf Version 1.21 upgedatet. Es ist jetzt auch in deutscher Sprache verfügbar und neben einigen kleinen Bugfixes wurde auch das GPS-Scan-Untermenü direkt ins Menu verschoben.

Vito Technology hat vor Kurzem auch einen Taskswitcher V2.0 für Smartphones sowie das WM5-Update des Soundexplorer und ein Update des ButtonMapper auf Version 3.7.1 vorgestellt.

2006-01-23: Nutzer von Destinator PN können sich nach Registrierung bei www.destinatortechnologies.com zwei neue Updates herunterladen: das Update auf Windows Mobile 5 und ein Update für den iPAQ hw6510/hw6515 für den integrierten A-GPS-Empfänger. Laut Destinator sind folgende Änderungen im Patch enthalten, der sowohl für WindowsMobile 2003, -2003SE und WindowsMobile 5 geeignet ist:

http://www.pocketnavigation.de/pictures/icons/pfeilk.gif Die Installation auf WindowsMobile 5 Geräten ist möglich.
http://www.pocketnavigation.de/pictures/icons/pfeilk.gif Das Destinator-Menü wird nun auch auf dem MDA Pro (Qtek 9000) korrekt dargestellt.
http://www.pocketnavigation.de/pictures/icons/pfeilk.gif BT-Verbindungen (bei WM5 und beim Widcomm BT Stack) sind nun möglich.
http://www.pocketnavigation.de/pictures/icons/pfeilk.gif Die Sprachansage "Links abbiegen" hat kein störendes Hintergrundgeräusch mehr.
http://www.pocketnavigation.de/pictures/icons/pfeilk.gif Ein Bug, bei dem die Warneinstellungen der Favoriten bei jedem Neustart zurückgesetzt wurden, ist nun behoben.
http://www.pocketnavigation.de/pictures/icons/pfeilk.gif Die Meldung "Speicherkarte wurde entfernt. Anwendung wird heruntergefahren" sollte nun nach dem Ein- und Ausschalten des PocketPC nicht mehr erscheinen. Hierzu wurde die Wartezeit auf das Reagieren der Speicherkarte erhöht, weshalb es bis zu 5 Sekunden dauern kann, bis Destinator nach dem Einschalten wieder bereit ist. Tippen Sie bitte solange nicht auf den Bildschirm und warten Sie einen Augenblick. Dies kann bei einzelnen Geräten zu Problemen führen. Destinator bittet dafür um Verständnis.

2005-01-16: Zwei Neuerungen gibt es bei Vito:
Der Vito Soundexplorer ist jetzt WM5-kompatibel und unterstützt VGA-Auflösungen.
Neu ist Vito Quick Contact für WM5. Es bietet in 3 Modi z.B. das bequeme Wählen von Telefonnummern mit den  Hardwaretasten.

iGO war mir bisher als Navigationsprogramm für Ungarn bekannt. Georg machte mich gerade darauf aufmerksam dass es auch für Rumänien erhältlich ist (vielen Dank dafür!). iGo Rumania 2005 läuft auf PocketPCs ab WM2003. Es umfaßt neben den Ortsverbindungen 153 Städte und Ortschaften zumindest strassengenau, die wichtigsten davon sogar mit kompletten Adressen.
iGO Rumania wird auf einer 128MB-SD-Karte ausgeliefert und ist ein plug-n-go Programm, SD einstecken und das Navigationsprogramm starten. Der Preis in Rumänien beträgt € 186,90 plus s/h zB bei AT Computers. Es beinhaltet auch eine englische Bedienungsoberfläche (danke Dan für die entsprechende Info).

Aber iGo arbeitet bekanntlich nicht nur Version mit westeuropäischen Karten, sondern ist auch als iGO Slovakia 2005 erhältlich .

GPSdash ist in der Version 2.5 erschienen. Die wichtigsten Neuerungen sind z.B. intelligente Multipoint-Kartenkalibrierung, Google Earth support, exportieren von Logs zu CSV oder effektive Kompression für Logfiles. Die genaue Auflistung der Neuigkeiten, Downloadmöglichkeiten und der Link zur neuerlichen Registrierung sind auf den Changelogseiten von GPSdash zu finden.
Neu bei ViTO technology ist das vorerst nur in englischer Sprache verfügbare VITO Active Trace 1.0 um € 29,99.

·  zeichnet Tracks auf

·  sammelt die ausführliche Statistiken für Reisen

·  zeigt Tracks und Statistiken online an

·  zeigt pushpins (waypoints) an

·  schickt Freunden via SMS die aktuellen Geokoordinaten.

·  ist alles, was Sie fürs Training benötigen  

Anforderungen an den PocketPC:

·  MIPS, ARM or XScale based Pocket PC

·  Windows Mobile 2003 (+ Phone Edition)/ 5.0

 

Das 3. heurige Update von AutoMapa®-Karten beinhaltet u. a. 930 Städte mit Strassennamen, 750 000 Adressen, über 46 000 Ortschaften und über 1 Million Skizzen einzelner Gebäude in ganz Polen. 

Die neueste Version 3.9 des AutoMapa Programmes wurde zusätzlich mit einer automatischen Bedienung des horizontalen und quadratischen Bildschirms, der in den neuesten PocketPC- Modellen verwendet wird, ausgestattet. Sie ermöglicht auch eine Anpassung an die Arbeit mit den Geräten mit der neuen Version von Windows Mobile 2005 und die vollständige Bedienung von VGA-Bildschirmen.   

Die populärste Karte des Systems AutoMapa-PolskaXL samt einer jährlichen Subskription ist jetzt zu einem neuen, niedrigeren Preis von PLN 649 Netto erhältlich(PLN 789 Brutto).


Im Moment der Veröffentlichung von AutoMapa® 4.0 werden alle Benutzer der bisherigen Versionen, die eine gültige Subskription besitzen, kostenlos eine Upgrade-Version der entsprechenden Karten zur 4.0 Version downloaden können.

Neben Korrekturen gigt es auch Neues in der Version 3.9 von Automapa:
•Die Anpassung an mit Windows Mobile 2005 ausgestatteten Geräten.
•Eine vollständige Bedienung der VGA-Bildschirme in Portrait und Landscape Modus und 240*240 Pixel Bildschirme.
•Eingebaute Stimmnachrichten, die eine Annäherung an eine der öffentlichen Einrichtungen, die in einigen Dutzend Kategorien erfasst wurden, ankündigen.

Das offboard Handynavigationssystem Wayfinder bietet seit Kurzem als erster Hersteller die detaillierten Navigationskarten von AND für Zentral- und Osteuropa an (hoffentlich sind diese Karten seit meinen Test besser georeferenziert worden).
Weiters ist der Wayfinder Navigator das erste Navigationssystem das Blackberrygeräte unterstützt. Der BB7100v zählt dazu.
Wayfinder wird in Österreich auch unter der Bezeichnung A1-Navi von der Mobilkom Austria vertrieben.
In den letzten Tagen häufen sich in diversen deutsch- und englischsprachigen Foren die Beschwerden der Anwender über das neue MS ActiveSync® 4.1 beziehungsweise Windows® Mobile 5.0.
Die neueste Version bereinigte zwar einige Probleme bei Verbindungen zu WM5-Geräten, allerdings funktioniert bei vielen Anwendern das Synchronisieren der Termine, Aufgaben und Kontakte nicht einwandfrei. Wie ich selbst auf meinem MDA-Pro feststellen muss, sind all jene Termine, Aufgaben und Kontakte nicht mehr am Pro zu finden, die über Notizen verfügen. Und ich schreibe hier nicht von Verbindungsproblemen - mein Pro nimmt absolut problemlos die Verbindung per USB zum Notebook auf, keine Firewall oder sonstige Einflüsse stören. Eigenartigerweise sind genau diese mit Notizen behafteten Termine, Aufgaben und Kontakte auf meinem MDA-Compact mit dem gleichen ActiveSync sehr wohl synchronisiert! Sogar in den von Microsoft gehosteten Communities wird seit Tagen keine Hilfe angeboten!
Hier muss Microsoft wohl dringendst nachbessern - egal ob der Fehler nun bei WM 5.0 oder ActiveSync
® liegt. Die Synchronisation auf einem so teuren Gerät wie dem MDA-Pro, das wohl hauptsächlich von Business-Usern gekauft wird, muss einfach fehlerfrei funktionieren!

TomTom hat für den PocketPC-Navigator das Update 5.21 online gestellt:
Diese neue Version bietet die folgende neue Funktionen und Verbesserungen:

- Verbesserte Telefonfunktion Ihres Geräts.
- TomTom NAVIGATOR und Microsoft Windows(tm) Mobile 5.0 Geräte sind nun kompatibel.

In der Kompatibilitätsliste finden Sie weitere Informationen.

msmobiles.com (übrigens eine meiner Lieblingsseiten im Internet - dort agieren Leute die ihre Meinung nicht beschönigen um Internettitel zu erwerben und auch schon großen Firmen die ehrliche Meinung sagten) berichtet über die Spezifikationen des bald erscheinenden QTEK G100 mit integriertem GPS-Empfänger (zum voraussichtlichen Preis von € 399,- in den Niederlanden):

·         Microsoft Windows Mobile 5.0

·         SiRFStar III (NMEA 0183 v3.0), http://www.qtek.nl/_images/spacer.gifWAAS-enabled, 12 Kanalempfänger

  • Processor: Samsung SC32442X33, 300 MHz
  • Transflectives TFT-LCD 2.8", 240 x 320 (QVGA)
  • ROM 128MB, RAM 64MB 
  • SD / MMC / SDIO card slot (full size, not mini)
  • Wi-Fi: IEEE 802.11b

·         Bluetooth v1.2 Class 2

VITO Technologies stellte das Update 1.2 von VITO Voice2Go vor. Neu ist vor allem die WM2005-Kompatibilität. Das Programm ist natürlich weiterhin auch für ältere Betriebssysteme geeignet.
Ich hatte vor Kurzem VITO Voice2Go V1.1 am MDAIII getestet.
Von der GNS GmbH ist ein neuer GPS-Empfänger vorgestellt worden, die GNS 5843 GPS RDS TMC BT. Der Bluetooth GPS-Empfänger 5843 verbindet die Positionsbestimmung mit kostenlos verfügbaren und europaweit standardisierten Echtzeitdaten des Verkehrsfunks und bietet
flexible Einsatzmöglichkeiten im Auto, Reisemobil oder Motorrad, ermöglicht eine Berücksichtigung der Verkehrssituation bei der Routenberechnung kompatibler Navigationssysteme.
Highlights:
- 20-Kanal GPS-Empfänger mit SiRF III
- FM-Synthesizer RDS/TMC-Empfänger
- GNS 2.0- und NMEA-Protokoll
- Bluetooth
- austauschbarer Akku mit einer Kapazität von 1700 mAh
- Laufzeit über 10 Stunden mit einer vollen Akkuladung

Die 5843 lässt sich gleichzeitig mit Bluetooth und kabelgebunden an zwei PocketPCs betreiben. Und sie wurde auch auf meinem MDA-Pro mit WM2005 erkannt. Vergessen wurde nur auf einen automatischen Ein/Ausschalter beim Betrieb mit 12V (über den z.B. die Holux GPSlim236 verfügt, der aber der TMC-Empfang fehlt). Durch neue Firmware behoben! Die GNS 5843 ist ab 15.11.2005 verfügbar.
Ich bin schon auf die ersten Auswertungen meiner Logs gespannt - ob die GNS 5843 meine neue Referenzmaus wird und die GNS 9810 als solche ablöst.
Spätere Ergänzung: die GNS 5843 wird nicht meine neue Referenzmaus, auch wenn ihr Empfang beim Fahren noch so gut ist. Zwei gravierende Gründe sprechen dagegen: 1.sie hat Static Navigation aktiviert, ist also zum Wandern ungeeignet und 2. versteht sie sich nicht mit WM5, wird nur bei jedem zweiten BT-Verbindungsaufbau von MN|5.x erkannt.

Vom VITO ButtonMapper ist die englische Version 3.42 erschienen. Diese bietet jetzt auch WM2005-Unterstützung.
Mit dem ButtonMapper können jeder Taste des PocketPC zwei Funktionen zugeteilt werden: einmal durch kurzes Drücken und einmal durch langes Drücken. Dabei können die Tastenbelegungen für jedes installierte Programm separat festgelegt, Programme oder Systemeinstellungen gestartet, Makros erstellt oder Einstellung von Stylus-Tap-Emulationen auf Tasten gelegt werden.

Jetzt endlich gibt es von Brodit auch die sehnlichst herbeigewünschte Aktivhalterung für den MDA-Pro (XDA Exec, i-Mate JasJar, QTEK900).

Mit APLsirf Version 0.0.02 steht ein neues kleines Tool zum Deaktivieren der "Static Navigation" bei SiRFIII-Empfängern auf den Seiten des polnischen PDA-Clubs zum Download bereit. Achtung: ANWENDUNG AUF EIGENE GEFAHR!

"This program was designed to switch On/Off the Static Navigation mode in PDA devices equipped with GPS SiRFIII chipset. Static Navigation is useful in a car but may be a problem in pedestrian use when the position changes rather slowly. It is also useless for programs taking many readouts to get very precise coordinates.
To switch the Static Navigation On/Off the device must be put into a SIRF mode. The mode can be recognized by readouts appearing in NMEA or SIRF window. After changes are done, the device should be put back into a NMEA mode. It is better not to change the communication speed while doing this. Leaving your GPS in SIRF mode or with an unusual communication speed may cause other programs to have problems communicating with the GPS device.

This is a test software and using it is on your own risk. In case of any question - my nick on forums e.g 'pl.rec.gps' is andypl  (priv mails also accepted)
Cheers Andrzej"
Alk bietet mit CoPilot Live 6 ein Update seines Navigationssytems für PocketPCs und Smartphones an.
Dieses verarbeitet neben Verkehrsinfos per GPRS auch Daten von TMC-GPS-Empfängen. Die Karten stammen von NAVTEQ, sollen neuesten Datums (erstmals sogar mit Hauptstrassen in Rumänien!) und ganz Europa soll kleiner als 1GB sein. Die neue Version ist mit WM2005 kompatibel.

Ein downloadbares Video (9,5MB !) erspart das Testen, viele Funktionen des Programmes sind klar erkennbar.

Du suchst ein Tool, das definierbare Verzeichnisse von der Speicherkarte eines PocketPC zusätzlich zu MS-ActiveSync synchronisieren kann?
Dann probiere MobSync in der Version ab 0.9.4 aus, das funktioniert sogar am MDA Pro unter WM2005.
 

Mit dem skuX´s online menubuilder kann man seine gewünschte Menüstruktur für den TomTom Naviagator 5 zusammenstellen. Dabei stehen auch einige Menüpunkte zur Verfügung, die im Standardmenü nicht vorhanden sind - z.B. die Einstellungen zu Sprachansagen. Genial einfach! Ich habe gleich den Menüpunkt "Beenden" auf die erste Seite des Hauptmenüs gestellt - endlich weniger Fingerklicks.
Die fertig zusammengestellte Menüstruktur einfach herunterladen und auf den PocketPC verschieben - eine genaue Beschreibung des Vorganges ist auf der Webseite zu finden.
VITO Technologies stellte vor Kurzem VITO Voice2Go vor:

VITO Voice2Go ist eine Weiterentwicklung der Software für den Pocket-PC und Smartphones, des VITO VoiceDialers. Daher ist eine der Hauptfunktionen Rufnummern per Sprachbefehl zu wählen. Es erlaubt, Stimmbefehle für Kontakte auf dem Pocket-PC zu speichern und sie dann anzuwählen.
Diese Eigenschaft ist nicht nur für Eigner von Pocket-PCs mit einem integriertem Telefon verfügbar; VITO Voice2Go kann auch per Infrarot, Bluetooth, oder Kabelanschluss mit einem Mobiltelefon kommunizieren.

Umgekehrt wird Voice2Go den gespeicherten Namen zum Kontakt bei einem Anruf desselben auch ansagen! Klar, dass sich natürlich auch beliebige Programme per Sprachbefehl starten lassen ...

Ich habe VITO Voice2Go am MDAIII getestet und will es dort nicht mehr missen. Sie dazu auch den Pressebericht von VITO.

Neue PTAs wird es bald auch von renommierten Autoradioherstellern wie Becker (Traffic Assist), Blaupunkt (TravelPilot Lucca ), VDA Dayton (MS 2100) oder Sony (NAV-U) geben. Das eine oder andere Bild erinnert mich frappant an die Engine eines bekannten PDA-Navi-Herstellers :-)

 

  

Neben dem Garmin Edge mit SiRFstar-III GPS-Chip stellt Garmin bald auch 2 neue PTAs (Personal Travel Assistant) vor: Garmin nüvi 300 und 350.
Das nüvi 300 kommt mit Straßen-Detailkarten von ganz Deutschland, die ab Werk im internen Speicher vorinstalliert sind. Zusätzlich stehen dem Anwender 200 MB interner Speicher zur freien Verfügung, in den z.B. MP3-Musik oder digitale Fotos geladen werden können.
Das nüvi 350 hat ab Werk bereits die Straßen-Detailkarten von 23 Ländern Zentral- und Westeuropas installiert, und bietet zusätzlich 650 MB frei verfügbaren Speicher. Beide nüvis können außerdem per SD-Karten mit zusätzlichem Wechselspeicher erweitert werden. Die Straßen-Detailkarten stammen von NAVTEQ, einem führenden Hersteller von digitalen Straßenkarten und enthalten auch über eine Million Sonderziele wie Hotels, Restaurants, Tankstellen, Sehenswürdigkeiten und viele weitere Kategorien.
 

  News-Archiv bis 12.2008

  News-Archiv bis 03.2007

  News-Archiv bis 06.2005

  News-Archiv bis 09.2004

  News-Archiv bis 06.2003

  News-Archiv bis 12.2002 (alte Newsletter)