06.2006

Tipps und Tricks zu MN|5 (.1x bzw .2x)

Hier seht Ihr eine kleine Sammlung von nützlichen Tipps für den MobileNavigator|5 von Navigon. Bitte informiert mich, wenn Euch dazu noch etwas einfällt. Die alten Tipps zu (B)MN oder MN|4 sind weiter online.

 

Es werden immer wieder Dateien am PPC erwähnt, die editiert werden sollen. Das kann einerseits mit dem Explorer der PC (man kopiert die Datei per ActiveSync auf den PC, ändert und schiebt wieder zum PPC) oder mit einem Editor direkt am PocketPC geschehen: z.B. Freeware wie Tillanosoft Pocket Notepad oder Dexplor oder Total Commander.

 

Für Änderungen in der Registry kann die Freeware PHM Registry Editor verwendet werden.

 

Vorweg sei auch erwähnt, dass ich mich hier NICHT mit Tipps befasse, die copyrightgeschützte Programmteile oder Kartendaten hacken oder reengineeren. Auch beantworte ich dazu keinerlei Fragen!

 

Bild, eigenes als Startbild

Daten von MN|4 übernehmen

Entfernungsbalkenfarbe ändern

Farbtabelle für Änderungen in INI-Dateien

Favoritennamen ändern

Geschwindigkeitsprofile anpassen 

Geschwindigkeitsprofil für die Schweiz
Geschwindigkeitsprofil für MN|5.10 

Geschwindgkeitsprofile - Name anpassen

GPS-Symbole besser sichtbar machen

Höhenkorrektur
kein beep bei Sprachaufnahme?

Loggen der GPS-Daten aktivieren

Nachhinken der TMC-Maus GNS9810 abstellen

RawGPS- und Positionspfeilfarbe

Schriftgröße in der Infozeile
Simulation mit mehreren Zwischenpunkten 

Simulationsgeschwindigkeit ändern

Skins

Startmeldung deaktivieren 

Startnavi

TMC-Ordner löschbar wenn kein TMC-Empfänger

TMC-Sender bereits beim Starten fixieren  

TMC-Senderwechsel automatisieren

Transparenz von Anzeigen

Update auf MN|5.1

Update auf MN|5.2

Zoomprofile anpassen

3D-Einstellungen

 

 

TMC-Senderwechsel automatisieren

dIdI hat ein Tool geschrieben, das unter anderem den eingestellten TMC-Sender zeitgesteuert wechselt. Download und nähere Details in dIdIs Forum. Das Tool kann noch viel mehr, aber lest selbst unter dem vorstehenden Link. Achtet bitte auf die aktuelle Version des Programmes und von MortRunner, der am PocketPC installiert sein muss!

 

Update auf MN|5.2

Die Updates liegen am Server von Navigon:

http://www.navigon.com/site/de/de/service_support/download_center

 

 

Update auf MN5.1

Die Updates liegen am Server von Navigon:

update von MobileNavigator|5.0 auf MobileNavigator|5.1 - Windows Mobile 2003

 

update von MobileNavigator|5.0 auf MobileNavigator|5.1 - Pocket PC 2002


update von MobileNavigator|5.0 auf MobileNavigator|5.1 - HP iPAQ 2210

 

Wer Probleme (z.B. "could not locate langer.dll") mit der Installation hat, dem hilft vielleicht der Tipp von Charlie_D weiter:

1. Die -cab Datei von Navigon runterladen.
2. Auf der Speicherkarte ausführen.
3. Mit z.B. dem Totalcommander nach dem Verzeichnis "mnupd" suchen
4. In diesem Verzeichnis gibt es 5 weitere Verzeichnisse. Das "ConfigFiles" einfach in das "echte" MobileNavigator Programmverzeichnis kopieren, genau wie das "Skins" Verzeichnis.
5. Der Inhalt von "WinDir" kommt ins Windows Root.
6. Der Inhalt von "Main" kommt direkt ins MobileNavigator Verzeichnis, da ist unter anderem auch die neue .exe Datei bei.
7. Und last but not least: Aus dem "langDLL" Verzeichnis die passende Raussuchen (lanGER.dll) und ins MobileNavigator Verzeichnis kopieren.

 

Höhenangabe korrigieren
Mit folgendem Eintrag in der spgps.ini wird der Angezeigte Höhenwert um 100m heraufgesetzt. Natürlich sind auch negative Werte möglich:
altitudeOffset=100

Bei den meisten Nutzern muss diese Zeile beim Abschnitt [GGA_VTG] angefügt werden. Sollten anderen Protokolle genutzt werden, dann beim Abschnitt [GGA_RMC].
Es schadet aber auch nichts, wenn man den Eintrag einfach zur Sicherheit bei beiden Abschnitten anfügt!

 

 

Transparenz von Anzeigen (danke Frabe, anoxx und Toto1973)

Frabe: In der Haupt-Inidatei des jeweiligen Skins gibt es bei diversen Bereichen eine Definition Alpha=1.00000 oder einen anderen Wert von 0 bis 1. In MN|4 konnte man damit die Transparenz einstellen. Je kleiner der Wert, desto größer die Transparenz.

anoxx: Einige Bereiche sind noch 100% gesättigt - vielleicht kann man das ja auch noch ändern.

Toto1973: Herausgefunden habe ich nun, das man quasi diese Textboxen damit transparent machen kann. Die anderen jetzt noch nicht transparenten Motive sind Grafiken. Das heißt, man müsse diese wohl in diesem komischen PINK Farbton einfärben wodurch sie dann wohl durchsichtig werden. Darauf bin ich gekommen, als ich mir die Grafiken des BABsLine Skins angesehen habe!
 

 

Sichtbarkeit der GPS- und TMC-Icons verbessern (danke Zimmi !)
Um die Anzeige des GPS- und TMC-Empfanges kontrastreicher und besser unterscheidbar darzustellen, muß man nicht einen komplett neuen Skin installieren. Es reicht, wenn man für GPS die Symbole:

gps-off.bmp (kein GPS-Empfänger gefunden)
gps-on.bmp (GPS-Maus angeschlossen, Empfang nicht ok)
gps-ok.bmp (GPS-Empfang ok)

und für TMC die Symbole:

tmc-off.bmp (kein TMC-Empfänger angeschlossen)
tmc-on.bmp (TMC-Empfänger angeschlossen, Empfang nicht ok)
tmc-ok.bmp (TMC-Empfang ok)

in den Folder mit dem originalen MN5-Skin kopiert (\Programme\Navigon\MobileNavigator\Skins\MN5\).

MN5 nimmt Icons, die explizit in diesem Ordner stehen, dann nicht mehr aus der SKinIcons.sfs, sondern eben aus den bmp's.

Im Anhang ein Beispiel für diese Bitmaps, ich habe versucht, die MN|5-Symbole mit den MN|4-Hintergrundfarben (rot-gelb-grün) darzustellen. Weitere Bitmaps wurden von Holger Issle, HSVMichi und phil gebastelt - siehe hier, hier und hier
Man kann auch Bitmaps aus anderen Skins verwenden oder sie sich selbst basteln: 40 x 29 Pixel, 256 Farben (8bit)

zip zimmi_GPS_TMC_icons.zip (8,11 KB)

 

zip gps-bmp.zip (3 KB) von DocPeace 

 

 

Nachhinken der TMC-Maus GNS9810 abstellen (Danke phil)

Da manche mit der TMC-Maus ein Nachhinken beim MN|4 habe, wollte ich meine GNS 9810 als "anderen Empfänger" festlegen. Dies ging leider nicht, bei der MGPS geht dies ohne Probleme. Bei der GNS 9810 kann man es mit folgendem Trick aber auch hinbekommen:

Bei der automatische Erkennung zunächst "integriert" und dann im nächsten Dialog "nein" auswählen. Dann akzeptiert MN|5 die 9810 als anderen Empfänger (ohne TMC) auf 38400.

Man kann zwar über den Sinn der TMC-Abschaltung streiten, aber es ist bei mir zumindest so, dass ich meist Überland unterwegs bin und nicht auf Autobahnen und da ist der Trick doch sehr nützlich, da er das Nachhinken beseitigt.
 

 

kein beep bei Sprachaufnahme? (Danke bifiduplo)

bei mir funktioniert das mit dem "BEEP" für eine Sprachaufnahme und eine Eingabe:

Auf dem PDA muss unter
"Einstellungen"
"Sounds & Benachrichtigungen"

in der Mitte bei "Programme" ein Häkchen gesetzt werden.

Dann kommt auch der "BEEP" wieder beim MN|5.
 

 

 

Schriftgröße in der Infozeile

Westfielddriver war die Schrift in der Infozeile einfach zu klein, um sie beim Fahren noch vernünftig ablesen zu können. Abhilfe schafft hier folgender Eintrag in der mapviewlt.ini im Ordner \...\NAVIGON\MobileNavigator\Layout

[infobar]
x = 0
y = 274
cx = 240
cy = 17
Font = NormalBold

Der Eintrag Font = ... erscheint dort in der Ursprungsdatei nicht.

 

 

 

Startnavi funktioniert auch mit MN5 (danke baer42)
http://www.pocketnavigation.de/board/tid41409-sid.htm

 

 

Daten von MN4 übernehmen (danke Klaubi)

Routen und Ziele lassen sich von MN|4 übernehmen - aber - bitte ausprobieren, denn auf Grund des neueren Kartenmaterials kann es passieren, dass eine Strasse nicht mehr dort ist, wo diese beim MN|4 noch war und daher "das Ziel nicht auf der Karte" ist
Auch kann es vorkommen, dass verkehrsberuhigte Zonen nun im Kartenmaterial vorhanden sind und MN|5 nicht dorthin routen kann.
Einfach den gesamten Ordner Routes ins MN|5-Verzeichnis kopiern und glich die Daten Favorites.txt auch mitnahemn, dann hat man alle Ziele auch wieder (mit den selben Einschränkungen)
 

Wenn du noch die "userwords.ctx" kopierst, kannst du auch die Sprachbefehle aus MN|4 wieder verwenden
 

Karten von MN|4, egal welcher Version, funktionieren mit MN|5 nicht.

 

Startmeldung deaktivieren

Wen die bei jedem Start von MN|5 erscheinenede Startmeldung stört, der fügt im Abschnitt:
[MobNav]
...
showsecuhint = 0
...
in der Datei prefs.ini ein, die sich im Root des MN|5 befindet. 
Sicherheitshinweis: Die Nutzung dieses Tipps im Strassenverkehr ist nicht gestattet!

 

 

Skins, u.a. BABsLine, der erste zusätzliche Skin für MN|5

Dankenswerterweise hat Navigon allen Usern die Möglichkeit gegeben, die Farben der Bedieneroberfläche frei zu gestalten. Bab hat die Blauschattierungen zur Verfügung gestellt und schon war ein Skin fertig. BABsLine ist der erste dieser neuen Skins!

 

 


Ein weiterer Skin stammt von mir, GreenLine, siehe Bild rechts.
GreenLine
ist bewußt schlicht gehalten und ohne Änderungen an den Bedienungs- oder Anzeigeelementen. Diese sind meiner Meinung nach ziemlich gut platziert und durch die neuen Geschwindigkeitswarnungen und Hinweisschilder, die oben in die Karte eingeblendet werden, würde das Verschieben einzelner Elemente nach oben nur Platz wegnehmen.

Die Änderungen an den Farben werden im Skinordner in einer gleichnamigen INI-Datei vorgenommen. Dankenswerterweise hat Navigon jetzt einzelne Abschnitte geschaffen, sodass dies recht rasch und unkompliziert vergenommen werden kann.
Neu in diesem INI ist auch, dass hier die Farben der Abbiegepfeile zu definieren sind - gut gelöst, denn jetzt können diese Farben dem Skin zugeordnet werden.

 

RawGPS- und Positionspfeilfarbe habe ich ebenfalls grün eingestellt, so stört kein schwarzer Punkt der im Positionspfeil herumtanzt. Er interessiert ja nur, wenn er aus dem Pfeil wandert und dann ist er auch so sichtbar.
Definiert werden diese beiden Einstellungen allerdings im Root von MN|5 in der prefs.ini:

[Mapview]
ShowCompassCard = 1
ShowStreetNames = 1
ShowPOIs = 1
ShowToolbar = 1
arrowMovingMap = 00FF00
arrowNavigation = 00FF00
rawGPS = 00FF00
ShowRawGPS = 1

Installation
Das in der ladbaren Datei enthaltene Verzeichnis, zB "GreenLine" auf den PocketPC in das Verzeichnis
C:\Programme\NAVIGON\MobileNavigator\Skins\
kopieren. Beim nächsten Start des MN|5 kann GeenLine unter Einstellungen - Darstellung ausgewählt werden.
Damit auch alle Icons aktiviert werden empfiehlt sich ein nochmaliger Neustart des Navis.

 

Weitere Skins mit tiefer gehenden Veränderungen findet Ihr sicher bald auf PocketNavigation.de oder einige davon auch im Forum von Navi4U. Manchmal wird MN|5 auch "verschönert". Ich fahre weiterhin mit meinem minimal selbst adaptierten Navigationsbildschirm und einer Änderung am TMC-Bildschirm. Nur die Satelliten- und TMC-Bereitschaftsanzeigen habe ich farblich etwas adaptiert - hier hat Navigon m.M. nach eine sehr gute Lösung mit der farblichen Kennzeichnung gewählt. Mehr an Informationen als "Grün" = ok bzw. "Rot", brauche ich nicht.

 

Für alle die es Ausprobieren wollen: Im Installationsverzeichnis von MN|5 befindet sich das Verzeichnis "Layout". Dort sind die INI-Dateien gespeichert, mit denen man das Aussehen von MN|5 verändern kann. Zum Beispiel ist der Navigationsbildschirm in der Datei "mapviewlt.ini" definiert. Hier kann man die verschiedenen Elemente des Bildschirmes verändern. Bedeutungen zB:

 

[schematic2]
x = 0                    X-Position des Elementes (linkes oberes Eck) in Pixel
y = 178                y-Position des Elementes in Pixel
cx = 60                Breite in Pixel
cy = 29                Höhe in Pixel

 

Unter den obigen Links gibt es auch sicher bald eine ausführliche Erklärung des Layout aller Screens von Dali zu finden.

 

 

TMC-Sender bereits vor dem Starten fixieren

Im Installationsverzeichnis von MN|5 ist die Datei 'prefs.ini' gespeichert. Im Abschnitt

[tmc] sollen die beiden ersten Einträge auf 0 gestellt werden, in der 3. Zeile folgt der zu fixierende RDS-Sendername:


TMCModeAuto=0
FreqSearchModeAuto=0
KeptStationName=Oe 1
 

Achtung: sobald in den Einstellungen auf automatische TMC-Sendersuche umgestellt wird, gehen diese Einstellungen verloren.
 

 

Farbtabelle für Änderungen in INI-Dateien (Danke 3log1 !)

Farbname              RGB-Werte    Hexadezimal  MN|4
black                 0-0-0        000000       000000  
navy                  0-0-128      000080       800000  
darkblue              0-0-139      00008B       8B0000  
mediumblue            0-0-205      0000CD       CD0000 
blue                  0-0-255      0000FF       FF0000  
darkgreen             0-100-0      006400       006400  
green                 0-128-0      008000       008000  
teal                  0-128-128    008080       808000  
darkcyan              0-139-139    008B8B       8B8B00  
deepskyblue           0-191-255    00BFFF       FFBF00  
darkturquoise         0-206-209    00CED1       D1CE00  
mediumspringgreen     0-250-154    00FA9A       9AFA00  
lime                  0-255-0      00FF00       00FF00  
springgreen           0-255-127    00FF7F       7FFF00  
cyan                  0-255-255    00FFFF       FFFF00  
aqua                  0-255-255    00FFFF       FFFF00  
midnightblue          25-25-112    191970       701919  
dodgerblue            30-144-255   1E90FF       FF901E  
lightseagreen         32-178-170   20B2AA       AAB220  
forestgreen           34-139-34    228B22       008B22  
seagreen              46-139-87    2E8B57       578B2E  
darkslategray         47-79-79     2F4F4F       4F4F2F  
limegreen             50-205-50    32CD32       32CD32  
mediumseagreen        60-179-113   3CB371       71B33C  
turquoise             64-224-208   40E0D0       D0E040  
royalblue             65-105-225   4169E1       E16941  
steelblue             70-130-180   4682B4       B48246  
darkslateblue         72-61-139    483D8B       8B3D48  
mediumturquoise       72-209-204   48D1CC       CCD148  
indigo                75-0-130     4B0082       82004B  
darkolivegreen        85-107-47    556B2F       2F6B55  
cadetblue             95-158-160   5F9EA0       A09E5F  
cornflowerblue        100-149-237  6495ED       ED9564  
mediumaquamarine      102-205-170  66CDAA       AACD66  
dimgray               105-105-105  696969       696969  
slateblue             106-90-205   6A5ACD       CD5A6A  
olivedrab             107-142-35   6B8E23       238E6B  
slategray             112-128-144  708090       908070  
lightslategray        119-136-153  778899       998877  
mediumslateblue       123-104-238  7B68EE       EE687B  
lawngreen             124-252-0    7CFC00       00FC7C  
gray                  127-127-127  7F7F7F       7F7F7F  
chartreuse            127-255-0    7FFF00       00FF7F  
aquamarine            127-255-212  7FFFD4       D4FF7F  
maroon                128-0-0      800000       000080  
purple                128-0-128    800080       800080  
olive                 128-128-0    808000       008080  
skyblue               135-206-235  87CEEB       EBCE87  
lightskyblue          135-206-250  87CEFA       FACE87  
blueviolet            138-43-226   8A2BE2       E22B8A  
darkred               139-0-0      8B0000       00008B  
darkmagenta           139-0-139    8B008B       8B008B  
saddlebrown           139-69-19    8B4513       13458B  
darkseagreen          143-188-143  8FBC8F       8FBC8F  
lightgreen            144-238-144  90EE90       90EE90  
mediumpurple          147-112-219  9370DB       DB7093  
darkviolet            148-0-211    9400D3       D30094  
palegreen             152-251-152  98FB98       98FB98  
darkorchid            153-50-204   9932CC       CC3299  
sienna                160-82-45    A0522D       2D52A0  
brown                 165-42-42    A52A2A       2A2AA5  
darkgray              169-169-169  A9A9A9       A9A9A9  
lightblue             173-216-230  ADD8E6       E6D8AD  
greenyellow           173-255-47   ADFF2F       2FFFAD  
paleturquoise         175-238-238  AFEEEE       EEEEAF  
lightsteelblue        176-196-222  B0C4DE       DEC4B0  
powderblue            176-224-230  B0E0E6       E6E0B0  
firebrick             178-34-34    B22222       2222B2  
darkgoldenrod         184-134-11   B8860B       0B86B8  
mediumorchid          186-85-211   BA55D3       D355BA  
rosybrown             188-143-143  BC8F8F       8F8FBC  
darkkhaki             189-183-107  BDB76B       6BB7BD  
silver                192-192-192  C0C0C0       C0C0C0  
mediumvioletred       199-21-133   C71585       8515C7  
indianred             205-92-92    CD5C5C       5C5CCD  
peru                  205-133-63   CD853F       3F85CD  
chocolate             210-105-30   D2691E       1E69D2  
tan                   210-180-140  D2B48C       8CB4D2  
lightgrey             211-211-211  D3D3D3       D3D3D3  
thistle               216-191-216  D8BFD8       D8BFD8  
orchid                218-112-214  DA70D6       D670DA  
goldenrod             218-165-32   DAA520       20A5DA  
palevioletred         219-112-147  DB7093       9370DB  
crimson               220-20-60    DC143C       3C14DC  
gainsboro             220-220-220  DCDCDC       DCDCDC 
plum                  221-160-221  DDA0DD       DDA0DD  
burlywood             222-184-135  DEB887       87B8DE  
lightcyan             224-255-255  E0FFFF       FFFFE0  
lavender              230-230-250  E6E6FA       FAE6E6  
darksalmon            233-150-122  E9967A       7A96E9  
violet                238-130-238  EE82EE       EE82EE  
palegoldenrod         238-232-170  EEE8AA       AAE8EE  
lightcoral            240-128-128  F08080       8080F0  
khaki                 240-230-140  F0E68C       8CE6F0  
aliceblue             240-248-255  F0F8FF       FFF8F0  
honeydew              240-255-240  F0FFF0       F0FFF0  
azure                 240-255-255  F0FFFF       FFFFF0  
sandybrown            244-164-96   F4A460       60A4F4  
wheat                 245-222-179  F5DEB3       B3DEF5  
beige                 245-245-220  F5F5DC       DCF5F5  
whitesmoke            245-245-245  F5F5F5       F5F5F5  
mintcream             245-255-250  F5FFFA       FAFFF5  
ghostwhite            248-248-255  F8F8FF       FFF8F8  
salmon                250-128-114  FA8072       7280FA  
antiquewhite          250-235-215  FAEBD7       D7EBFA  
linen                 250-240-230  FAF0E6       E6F0FA  
lightgoldenrodyellow  250-250-210  FAFAD2       D2FAFA  
tomato                253-99-71    FF6347       4763FF  
oldlace               253-245-230  FDF5E6       E6F5FD  
red                   255-0-0      FF0000       0000FF  
magenta               255-0-255    FF00FF       FF00FF  
fuchsia               255-0-255    FF00FF       FF00FF  
deeppink              255-20-147   FF1493       9314FF  
orangered             255-69-0     FF4500       0054FF  
hotpink               255-105-180  FF69B4       B469FF  
coral                 255-127-80   FF7F50       507FFF  
darkorange            255-140-0    FF8C00       008CFF  
lightsalmon           255-160-122  FFA07A       7AA0FF  
orange                255-165-0    FFA500       00A5FF  
lightpink             255-182-193  FFB6C1       C1B6FF  
pink                  255-192-203  FFC0CB       CBC0FF  
gold                  255-215-0    FFD700       00D7FF  
peachpuff             255-218-185  FFDAB9       B9DAFF  
navajowhite           255-222-173  FFDEAD       ADDEFF  
moccasin              255-228-181  FFE4B5       B5E4FF  
bisque                255-228-196  FFE4C4       C4E4FF  
mistyrose             255-228-225  FFE4E1       E1E4FF  
blanchedalmond        255-235-205  FFEBCD       CDEBFF  
papayawhip            255-239-213  FFEFD5       D5EFFF  
ivory                 255-240-240  FFFFF0       F0FFFF  
lavenderblush         255-240-245  FFF0F5       F5F0FF  
seashell              255-245-238  FFF5EE       EEF5FF  
cornsilk              255-248-220  FFF8DC       DCF8FF  
lemonchiffon          255-250-205  FFFACD       CDFAFF  
floralwhite           255-250-240  FFFAF0       F0FAFF  
snow                  255-250-250  FFFAFA       FAFAFF  
yellow                255-255-0    FFFF00       00FFFF  
lightyellow           255-255-224  FFFFE0       E0FFFF  
white                 255-255-255  FFFFFF       FFFFFF  
yellowgreen           154-205-50   9ACD32       32CD9A  
 
Farbe der Abbiegepfeile ändern

Im Ordner Skins des Installationsverzeichnises von MN|5 ist eine Datei mit gleichem Namen wie das Skinverzeichnis (zB GreenLine.ini im Ordner \Programme\Navigon\MobileNavigator\Skins\) gespeichert. In den Abschnitten [mainSchematic] und [secondSchematic] befinden sich die Farbdefinitionen für die Abbiegepfeile.  Im folgenden Beispiel wurde die Farbe der Pfeile auf ROT geändert (Definition der Farben siehe Farbtabelle für Änderungen in INI-Dateien ):

[mainSchematic]
arrowsize=8
radius=20
raradius=10
routewidth=1
allwidth=1
forwidth=1
borderwidth=1
routecolor=0000FF
allcolor=FFFFFF
forcolor=0000FF

[secondSchematic]
arrowsize=5
radius=13
raradius=7
routewidth=4
allwidth=3
forwidth=1
borderwidth=1
routecolor=0000FF
allcolor=FFFFFF
forcolor=0000FF
 

Entfernungsbalkenfarbe ändern (danke phil)

Im Skin-Ordner des MobileNavigator die Ini "MN5" (oder korrespondierend mit dem Skinnamen) entsprechen abändern:

[BUTTONMAP]
TextNormal=FFFFFF
TextFocus=FFFFFF
TextPressed=0000FF     -->Farbe für Entfernungsbalken (hier bsp. rot)
TextDisabled=162626
TextShadow=1D0000
SurfaceNormal=750000

 


eigenes Bild als Startbild

Startbilder müssen für MN|5 im portrait-mode 320 Pixel hoch sein und 240 Pixel breit.

 

 

Geschwindigkeitsprofile anpassen

Im Installationsverzeichnis von MN|5 ist die Datei 'prefs.ini' gespeichert.
Im Abschnitt
[speedprofile] befinden sich die Einstellungen für die Geschwindigkeitsprofile auf europäischen Straßen. (Für amerikanische Straßen gilt der Abschnitt [speedprofile_US], wenn man dort nicht unterwegs ist, können sie ident angelegt werden. Amerikanische Karten werden von MN|x automatisch erkannt).
Die hier enthaltenen Werte werden zur Berechnung von Ankunftszeit bzw. Fahrtdauer herangezogen.

Nicht geändert werden dürfen die Zeichenketten vor den Gleichheitszeichen oder deren Reihenfolge! Danach folgt ein Beschreibungstext, der von MN|5 angezeigt wird und ebenfalls nicht geändert werden sollte. Nach dem ersten Strich beginnen die Geschwindigkeitseinstellungen. Die ersten 8 Ziffernfolgen sind die Berechnungsgeschwindigkeiten innerorts. Die zweiten 8 Ziffernfolgen betreffen außerorts.

 

Im Abschnitt [preference]. In diesem werden die Straßenprioritäten der einzelnen Straßentypen festgelegt. Änderungen der Bezeichnungen sind nicht erlaubt! In den Preferences betreffen die ersten 8 Ziffernfolgen außerorts, die zweiten 8 innerorts (genau verdreht im Vergleich zu den speedprofiles!). Die 3 letzten Werte sind nicht mehr relevant.

 

Hierbei können die einzelnen der je 8 Werte der speedprofiles und preferences folgende Straßentypen bedeuten:

1=Autobahn
2=2-spurige Schnellstrasse
3=wichtige Bundesstrasse
4=Landesstrasse, Ortsdurchfahrt/Hauptstrasse
5=Nebenstrasse, kleine Ortsdurchfahrt

6=Gasse im Wohngebiet, Güterweg Kxx
7=Feldweg
8=Wohnstrasse

 

Nicht klassifiziert sind wahrscheinlich oder mit der geringsten Geschwindigkeit bewertet:

    Fußweg, nicht befahrbarer Weg = hellrosa

    beschränkt befahrbare Wege, Fußgänger bzw. nicht geteerte Feldwege: rötlich-dünn

    Fähre: türkis

 

 

Das Sperren von Autobahn, Fähre und Mautstrassen erfolgt am Besten im Abschnitt [RoutingOptionPrefs]. MN|5 erlaubt hier Änderungen in den Einstellungen - Routingoptionen, aber Achtung: MN|5 speichert dort vorgenommenes nicht immer korrekt!
Nach der unveränderbaren Bezeichnung folgt nach dem Gleichheitszeichen die Nummerierung - in dieser Reihenfolge zeigt MN|5 die Profilnamen an.
Der erste Wert nach dem Strich legt den Routentyp fest (dynamic=1, schnell=2, kurz=3) .

Die letzten 3 Werte sperren Autobahn, Fähre und Mautstrasse. 1 bedeutet "Erlaubt", 0,050000 bedeutet "Vermeiden" und 0 = "Sperren"

 

Die aktuellen Einstellungen speichert MN|5 im Abschnitt [RoutingOptions]. Änderungen sind hier eigentlich nicht notwendig (dies ersetzt das bei Vorgängerversionen übliche temporäre Speichern in INI-Files).

 

 

Mit den speedprofiles wird die Fahrt- bzw. Ankunftszeiten ermittelt. Mit der Kombination (Multiplikation) dieser Geschwindigkeitsprofile und der Straßenprioritätfestlegung wird das Routing selbst gesteuert. Sind also bei hochrangigen Straßen die Geschwindigkeiten bzw. Wertigkeiten zu hoch angesetzt, kann es auch zu häufigeren Wendeanweisungen kommen, da MN|5 eben auf diese Strassen rerouten will.

 

Meine Einstellungen für MN|5.00 (29.06.2005):

[speedprofile]
fast = 1|80|60|50|50|50|45|45|20|120|100|85|72|72|72|72|72|KK-Alt
standard = 1|110|50|45|28|28|28|28|28|120|100|87|72|72|72|72|72|NavigonStandard
slow = 1|100|50|37|33|31|25|20|15|115|100|70|60|55|45|30|20|944S2
motorcycle = 1|80|60|55|50|45|40|25|20|115|90|80|70|70|50|40|30|KK-Normal
truck = 1|80|60|55|50|45|40|25|20|115|95|80|70|70|50|40|30|KK-OhneAutobahnMautMeiden
bicycle = 9|10|15|15|15|15|15|15|15|10|15|15|15|15|15|15|15
walk = 12|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5

[speedprofile_us]
ident w.o.

[preference]
fast = 0.90|0.90|1.0|0.90|0.80|0.60|0.40|0.25|0.80|0.80|0.80|0.90|0.90|0.85|0.85|0.60|1.0|1.0|1.0
standard = 1.07|1.0|1.0|0.84|0.80|0.60|0.40|0.25|1.0|1.0|1.0|1.0|0.75|0.64|0.39|0.32|1.0|1.0|1.0
slow = 1.07|1.0|1.0|0.84|0.80|0.60|0.40|0.25|1.0|1.0|1.0|1.0|0.75|0.64|0.39|0.32|1.0|1.0|1.0
motorcycle = 0.90|0.90|1.00|0.90|0.80|0.60|0.40|0.25|0.80|0.80|0.80|0.85|0.75|0.60|0.40|0.30|1.0|1.0|1.0
truck = 0.90|0.90|1.00|0.90|0.80|0.60|0.40|0.25|0.80|0.80|0.80|0.85|0.75|0.60|0.40|0.30|1.0|1.0|1.0
bicycle = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0
bicycleroad = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|10.0
walk = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0

[preference_us]
ident w.o.

[RoutingOptionsPrefs]
fast = 2|1|1.000000|1.000000|1.000000
standard = 1|1|1.000000|1.000000|1.000000
slow = 0|1|1.000000|1.000000|1.000000
motorcycle = 3|1|1.000000|1.000000|1.000000
truck = 4|3|0.000000|0.000000|0.050000
bicycle = 5|3|0.000000|1.000000|1.000000
walk = 6|3|0.000000|1.000000|1.000000

[RoutingOptions]
RouteType = 1
HighwayPref = 1.000000
TollroadPref = 1.000000
FerryPref = 1.000000
Speedprofile = 2
Preference = 2

 

Das Profil "KK-Normal" verwende ich als Allroundprofil, es ist nicht zu autobahnlastig und nutzt kaum ganz kleinen Straßen. Abkürzungen in der Stadt werden oft gefunden - die sind mir lieber als Umwege über verstopfte Hauptverkehrsverbindungen. Im Gegensatz zu allen anderen Profilen leitet es mich hier in Österreich auf einige übliche Abkürzungen (zB durch das Helenental) oder nimmt bei parallel verlaufenden Autobahnen die Strecke, wo es am Anfahrtsweg zu weniger Ortsdurchfahrten kommt. Das ist keine Garantie, dass dies auch in anderen Ländern funktioniert.
Nicht nur für Vergleichszwecke habe ich noch andere und auch die Originalprofile von Navigon gespeichert, die übrigens recht gut, vor allem zur Navigation in unbekanntem Gebiet geeignet sind - und genau dort nutze ich sie auch, denn hier würde ich mich niemals auf ein eigenes Profil verlassen!

Geschwindigkeitsprofil für MN|5.1x und 5.2x
Ich nutze derzeit folgende angepasste Geschwindigkeitsprofile:

[speedprofile]
fast = 1|110|50|45|28|28|28|28|28|133|110|87|72|72|72|72|72|Navigon schnell
standard = 1|110|50|45|28|28|28|28|28|120|100|87|72|72|72|72|72|Navigon normal
slow = 1|110|50|45|28|28|28|28|28|110|100|87|72|72|72|72|72|Navigon langsam
motorcycle = 1|80|60|55|55|45|40|25|20|115|90|82|72|70|50|40|30|KK-Normal
truck = 1|110|50|45|28|28|28|28|28|120|100|87|72|72|72|72|72|KK-XedosNN
bicycle = 9|10|15|15|15|15|15|15|15|10|15|15|15|15|15|15|15|Navigon Rad
walk = 12|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|Navigon PerPedes

[preference]
fast=1.0|1.0|1.0|0.84|0.80|0.4|0.25|0.25|1.0|1.0|1.0|1.0|0.75|0.64|0.39|0.32|1.0|1.0|1.0
standard=1.07|1.0|1.0|0.84|0.80|0.4|0.25|0.25|1.0|1.0|1.0|1.0|0.75|0.64|0.39|0.32|1.0|1.0|1.0
slow=1.17|1.0|1.0|0.84|0.80|0.4|0.25|0.25|1.0|1.0|1.0|1.0|0.75|0.64|0.39|0.32|1.0|1.0|1.0
motorcycle=0.90|0.90|1.00|0.90|0.80|0.60|0.40|0.25|0.80|0.80|0.80|0.85|0.75|0.60|0.40|0.30|1.0|1.0|1.0
truck=1.07|1.0|1.0|0.84|0.80|0.4|0.25|0.25|1.0|1.0|1.0|1.0|0.75|0.64|0.39|0.32|1.0|1.0|1.0
bicycle = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0
bicycleroad = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0
walk = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0

[RoutingOptionsPrefs]
fast = 2|1|1.000000|1.000000|1.000000
standard = 1|1|1.000000|1.000000|1.000000
slow = 0|1|1.000000|1.000000|1.000000
motorcycle = 3|1|1.000000|1.000000|1.000000
truck = 4|1|0.000000|0.000000|0.000000
bicycle = 5|3|0.000000|1.000000|0.000000
walk = 6|3|0.000000|1.000000|0.000000

[RoutingOptions]
RouteType = 1
HighwayPref = 1.000000
TollroadPref = 1.000000
FerryPref = 1.000000
Speedprofile = 3
Preference = 3

Anmerkung: Bei truck (KK-XedosNN) sind Autobahn, Fähre und Mautstrasse gesperrt. Dieses Profil nutze ich für den Old- und den Youngtimer im Fuhrpark.
 

Beispiele für andere Geschwindigkeitsprofile (auch noch von MN|5.00 - sorry zu wenig Zeit zum Updaten und gleich im Urlaub):
Hier einige Beispiele von Usern gültig für die Karten in Europa, USA/Canada-Beispiele sind mir noch nicht bekannt:

tpmjg
speedprofile:
1|90|55|37|28|27|23|18|15|124|94|78|70|66|59|40|30
preference:
1.05|1.0|1.0|0.9|0.8|0.7|0.6|0.4|0.85|1.0|1.0|0.9|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0

944S2 (fett sind die Änderungen von MN|4.2 zu MN|5)
[speedprofile]
fast=1|100|50|37|33|31|25|20|15|115|100|70|60|55|45|30|20|944S2 Pkw schnell
standard=1|100|50|37|33|31|25|20|15|115|100|70|60|55|45|30|20|944S2 Pkw normal
slow=1|100|50|37|33|31|25|20|15|115|100|70|60|55|45|30|20|944S2 kurz
motorcycle=1|110|50|37|33|31|25|20|15|130|100|70|60|55|45|30|20|944S2 AB-130
bicycle=9|18|18|18|18|18|18|18|18|25|25|25|25|25|25|25|25|944S2 Fahrrad

[preference]
fast=0.98|0.98|0.98|0.99|0.99|1.01|1.01|1.02|0.98|1.0|1.01|1.01|1.01|1.02|1.02|1.02|1|1|1
standard=0.88|0.9|0.93|0.94|0.95|0.97|1.02|1.04|0.9|0.96|0.99|1.0|1.01|1.03|1.04|1.06|1|1|1
slow=0.29|0.31|0.43|0.48|0.51|0.58|0.8|1.1|0.32|0.54|0.68|0.75|0.78|0.92|1.1|1.4|1|1|1
motorcycle=0.92|0.92|0.93|0.94|0.95|0.97|1.02|1.04|0.92|0.96|0.99|1.0|1.01|1.03|1.04|1.06|1|1|1
bicycle=0.01|0.36|0.5|0.59|0.68|0.77|0.86|0.9|0.01|0.44|0.52|0.62|0.71|0.8|0.89|0.98|1|1|0
 

In der Schweiz gelten andere Geschwindigkeitslimiten für Autobahn und Überlandstrassen. Uwe hat die Profile daher weiter angepasst und berichtet mir, dass seine Profile mit folgenden Einstellungen recht gut funktionieren:

[speedprofile]
fast = 1|80|50|37|33|31|25|20|15|110|80|70|60|55|45|30|20|CH schnell
standard = 1|80|50|37|33|31|25|20|15|110|80|70|60|55|45|30|20|CH normal
slow = 1|80|50|37|33|31|25|20|15|110|80|70|60|55|45|30|20|CH kurz
motorcycle = 1|110|50|37|33|31|25|20|15|120|100|70|60|55|45|30|20|AB 120
truck = 1|110|50|37|33|31|25|20|15|140|100|70|60|55|45|30|20|AB 140
bicycle = 9|10|15|15|15|15|15|15|15|10|15|15|15|15|15|15|15|Velo
walk = 12|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|Fussgänger


[preference]

fast = 0.98|0.98|0.98|0.99|0.99|1.01|1.01|1.02|0.98|1.0|1.01|1.01|1.01|1.02|1.02|1.02|1.0|1.0|1.0
standard = 0.88|0.9|0.93|0.94|0.95|0.97|1.02|1.04|0.9|0.96|0.99|1.0|1.01|1.03|1.04|1.06|1.0|1.0|1.0
slow = 0.29|0.31|0.43|0.48|0.51|0.58|0.8|1.1|0.32|0.54|0.68|0.75|0.78|0.92|1.1|1.4|1.0|1.0|1.0
motorcycle = 0.92|0.92|0.93|0.94|0.95|0.97|1.02|1.04|0.92|0.96|0.99|1.0|1.01|1.03|1.04|1.06|1.0|1.0|1.0
truck = 0.92|0.92|0.93|0.94|0.95|0.97|1.02|1.04|0.92|0.96|0.99|1.0|1.01|1.03|1.04|1.06|1.0|1.0|1.0
bicycle = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0
bicycleroad = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|10.0
walk = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0
 

Und hier die Profile von Sven:

fast = 1|110|50|45|28|28|28|28|28|133|110|87|72|72|72|72|72|PKW schnell
fast = 0.95|0.91|1.0|0.84|0.80|0.4|0.25|0.25|1.0|1.0|1.0|1.0|0.75|0.64|0.39|0.32|1.0|1.0|1.0
standard = 1|110|50|45|28|28|28|28|28|120|100|87|72|72|72|72|72|PKW normal
standard = 1.07|1.0|1.0|0.84|0.80|0.4|0.25|0.25|1.0|1.0|1.0|1.0|0.75|0.64|0.39|0.32|1.0|1.0|1.0
slow = 1|110|50|45|28|28|28|28|28|110|100|87|72|72|72|72|72|PKW langsam
slow = 1.17|1.0|1.0|0.84|0.80|0.4|0.25|0.25|1.0|1.0|1.0|1.0|0.75|0.64|0.39|0.32|1.0|1.0|1.0
motorcycle = 1|110|60|45|28|28|28|28|28|130|110|87|72|72|72|72|72|Motorrad
motorcycle = 0.15|0.45|1.0|1.39|1.11|1.0|0.56|0.42|0.73|1.0|0.89|0.89|0.71|0.54|0.36|0.36|1.0|1.0|1.0
truck = 1|80|35|32|25|20|20|20|20|80|75|63|40|40|40|40|40|LKW
truck = 1.2|1.0|1.0|1.0|0.63|0.4|0.25|0.25|1.1|1.0|1.0|1.0|0.75|0.5|0.5|0.25|1.0|1.0|1.0
bicycle = 9|10|15|15|15|15|15|15|15|10|15|15|15|15|15|15|15|Fahrrad
bicycle = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0
bicycleroad = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|10.0
walk = 12|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|Fußgänger
walk = 0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|0.0|0.1|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0

 

Die Namen der verschiedenen Geschwindigkeitsprofile können  in der prefs.ini beim MN5 folgendermaßen angegeben werden (danke uwi !), zB:


[speedprofile]
fast = 1|100|50|37|33|31|25|20|15|115|100|70|60|55|45|30|20|944S2 Pkw schnell
standard = 1|100|50|37|33|31|25|20|15|115|100|70|60|55|45|30|20|944S2 Pkw normal
slow = 1|100|50|37|33|31|25|20|15|115|100|70|60|55|45|30|20|944S2 kurz
motorcycle = 1|110|50|37|33|31|25|20|15|130|100|70|60|55|45|30|20|944S2 AB-130
truck = 1|100|50|45|45|45|25|20|15|100|100|80|70|60|45|30|20|Oldtimer
bicycle = 9|18|18|18|18|18|18|18|18|25|25|25|25|25|25|25|25|944S2 Fahrrad
walk = 12|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|5|Zu Fuß
 

 

 

Zoomprofile anpassen

Im Installationsverzeichnis von MN|5 ist die Datei 'prefs.ini' gespeichert. Im Abschnitt [automode] befinden sich die Einstellungen für die Zoomstufen. Der erste Wert beschreibt die Geschwindigkeit, bei der die Zoomstufe geändert wird. der Wert nach dem Bindestrich ist der Zoomfaktor. Meine derzeitigen Einstellungen:

lowzoom = 0-0.4, 15-0.5, 60-0.9, 90-1.5, 120-2.5
medzoom = 0-0.60, 10-0.50, 20-0.65, 35-0.8, 55-1.2, 65-2.0, 75-3.5, 88-4.5, 98-5.5, 120-7.0, 190-10.0
highzoom = 0-0.35, 15-0.9, 60-2, 80-4, 120-8
3dzoom = 0-10-52-200-2.0 , 10-15-54-200-2.5 , 35-17-56-190-3.0 , 65-23-58-180-3 , 120-25-60-170-5

 

 

Favoritennamen ändern

Im Installationsverzeichnis von MN|5 werden die zuletzt angefahrenen Ziele in der Datei 'recent.txt' gespeichert. Ein Beispieleintrag:

-|-|4|1010|Wien|1220|Arnikaweg|-|-|-|16.47172|48.24278|-|

Nun kann man den am Beginn der Zeile stehenden Bindestrich durch einen aussagekräftigen Namen ersetzen und die Zeile in die Datei 'favorites.txt' einfügen:

UrUrUrgroßmutter|-|4|1010|Wien|1220|Arnikaweg|-|-|-|16.47172|48.24278|-|

 

Und schon steht das Ziel als Favorit im "Zielspeicher" für weitere Routen zur Verfügung.
 

 

 

Simulationsgeschwindigkeit ändern

Im Installationsverzeichnis von MN|5 ist die Datei 'prefs.ini' gespeichert. Im Abschnitt [MobNav] befindet sich die Einstellung für den Developermodus. Standard ist dvpmode=0. Nach dem Umstellen auf dvpmode=1 steht bei den Einstellungen ein zusätzlicher Menüpunkt 'Developer' zur Verfügung, in dem sich während einer Simulation die Geschwindigkeit ändern läßt.
 


3D-Einstellungen

Im Installationsverzeichnis von MN|5 ist die Datei 'prefs.ini' gespeichert. Im Abschnitt [automode] befinden sich die Einstellungen für die 3D-Einstellungen. Der erste Wert beschreibt die Geschwindigkeit, bei der die Zoomstufe geändert wird. Meine derzeitigen Einstellungen:


3dzoom = 0-10-52-200-2.0 , 10-15-54-200-2.5 , 35-17-56-190-3.0 , 65-23-58-180-3 , 120-25-60-170-5
 

 

 

Nachhinken

Einer der Tipps dagegen stammt vom Navigon-Support: Speicherkarte mit einem Kartenlesegerät auf FAT oder FAT16 zu formatieren und die Navigationskarte erneut zu übertragen (danke Raseko2002).

 

 

TMC-Ordner löschbar wenn kein TMC-Empfänger (danke ferrismachtblau)
Bei Verwendung von Non-TMC-Mäusen kann der TMC-Ordner im Navigon-Verzeichnis problemlos entfernt werden. Wenn MN5 im RAM installiert ist, erhält man durch das Entfernen des Ordners einen Speichergewinn von fast 4 MB. Dies ist insbesondere für Nutzer interessant, die wenig Arbeitsspeicher im PDA zur Verfügung haben.

Bisher konnten keine negativen Auswirkungen feststellen. Sicherheitshalber könnte man den TMC-Ordner auch auf die SD-Card verschieben, damit man ihn - sollten dennoch Störungen auftreten - zurückkopieren kann.

 

Loggen der GPS-Daten aktivieren

Im Installationsverzeichnis von MN|5 ist die Datei 'navlib.ini' gespeichert. Im Abschnitt

[GPS]

Autolog=1

ändern, oder wenn der Abschnitt nicht vorhanden ist, hinzufügen.

 

 

Simulation mit mehreren Zwischenpunkten (danke da-freak)
Problemstellung:
Habe mit eine Strecke zusammengebastellt mit 2 Zwischenpunkten. Die komplette Strecke wollte ich dann im Simulationmodus fahren. Bei Erreichen der des ersten Zwischenzieles gehts dann aber nicht automatisch weiter.

Lösung:
Man aktiviert kurz vor dem ersten Ziel das das aktuelle Ziel übersprungen werden soll. Allerdings findet die Beschränkung auf 100km Simulation weiter Anwendung.
Diskussionsthread dazu